Initiiert von CREATIVE REGION und kuratiert vom Urban Planner Roland Krebs (URBAN ISSUES), findet vom 5. – 8.06.2013 in der Tabakfabrik in Linz das Identity City Lab // creating multiple urban identities statt. Symposium und Workshop zugleich, bietet das Lab Vorträge heimischer und internationaler ExpertInnen sowie die Möglichkeit für alle Interessierten, sich in dreitägigen Workshops einzubringen und Strategien und Visionen zum Thema Hafen zu entwickeln.
Die Lectures dienen als Inputsession für drei Workshoptage mit dem Madrider Architektur Kollektiv Ecosistema Urbano. Themenschwerpunkt ist speziell das Linzer Hafenviertel und die exemplarische Entwicklung situativer, urbaner Strategien. Dabei sind nicht größflächige botton-down Planungsansätze gefragt, vielmehr stehen offene, partizipative und individuelle Zugänge im Zentrum des Interesses.
Das Symposium soll neben einem fachspezifischen Publikum alle ansprechen, die interessiert sind, Ideen zu generieren und zukünftige Entwicklungen anzustoßen. Beim anschließenden Meet & Greet mit Snacks & Drinks und DJ Line bietet sich die Möglichkeit des Austauschs und der Vernetzung.


Zu den Vortragenden gehören Klaus Overmeyer (Urban Catalyst Studio, Berlin), Peter Arlt (Stadtsoziologe, Linz), Philippe Cabane (Urbane Strategien und Entwicklung, Basel), Chris Müller (Künstlerischer Leiter, Tabakfabrik Linz), Clemens Bauder (Linz, Rotterdam Stipendiat Creative Region), Kristian Koreman (ZUS Architects, Rotterdam), Roland Gruber (nonconform architektur vor Ort, Wien), Martina Baum (STUDIO . URBANE STRATEGIEN, Karlsruhe), Christoph Wiesmayr (Schwemmland, Linz), Gunther Kolouch (Stadtentwicklung Linz). Das vollständige Programm findet sich hier.



SYMPOSIUM & WORKSHOP: Identity City Lab // creating multiple urban identities
DATE: June 5-8, 2013
VENUE: Etage Lumière – Tabakfabrik, Peter-Behrens-Platz 15 (ehem. Gruberstraße 1, Tobaccoland – dort wo es zur Terracotta Ausstellung geht)
LINK: http://creativeregion.org/events/identitycitylab/